Burgentour

Mit Spannung erwartet wir Jürgen zurück, der sich nach dem Frühstück auf den Weg gemacht hat, um das Auto abzuholen. Als er zurück kam, brachte er nicht nur ein nahezu vollständiges Auto mit, sondern gleich auch den Einkauf. So stand einem Ausflug nichts mehr im Wege.

Das Wetter konnte man jetzt nicht als grandios bezeichnen, aber es regnete zumindest nicht – man wird langsam bescheiden, was das betrifft. In Fischbach steuerten wir das Biosphärenhaus an, wo man die Eintrittskarten für den Baumwipfelpfad bekommt. Neben ein paar beweglichen Elementen bewegt man sich so irgendwo zwischen 12 und 35m auf einem sonst sehr sicheren Holzweg. Einzig die Türme schaukeln ganz schön, wenn man die Wendeltreppen hoch geht. Viel zu schnell ist man am Ende angelangt und zu allem Überfluss war auch noch die 40m lange Rutsche gesperrt. Das man dafür als 5-köpfige Familie 23 € latzen darf, ist dann doch ganz schön happig.

Fischbach - Biosphärenhaus

Fischbach - Biosphärenhaus

Weiter ging es ohne Pass nach Frankreich, wo wir einen Abstecher zur Burg Fleckenstein gemacht haben. Auf dem Weg der Köhler kommt man zur roten Standsteinburg, die nicht gerade klein ist und sich hoch in den Himmel erhebt.

Burg Fleckenstein

Zum Abschluss unserer Burgentour fuhren wir noch zur Burg Altdahn. Dort hat man gleich drei Burgen auf und in die Felsen gedengelt. Die Kinder waren gut beschäftigt, jeden Winkel mal abzulaufen. Gegen Ende kam sogar noch blauer Himmels zum Vorschein.

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Burg Altdahn

Ziemlich spontan entschieden wir uns nach dem Abendessen nach Hause zu fahren. Nach 45min waren wir auf dem Weg. So gestaltet sich der Sonntag dann etwas stressfreier, denn wir hätten um 11 Uhr in Lindenfels sein müssen, weil Svenja als Siegerin der Hessischen Mini-Meisterschaften Karten zum Tischtennis Bundesligafinale geschenkt bekommen hatte und Jürgen bekanntlichermaßen kein Frühaufsteher ist.

Dahn - Braut und Bräutigam

Das wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, dass wir in diese Ecke gefahren sind. Ohne WoWa braucht man keine 1,5h dorthin und es gibt noch eine Menge, was zu erwandern, erklimmen oder zu besichtigen ist.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar