El-Jadida

Oh was für eine Nacht! Die Kleinen haben im Akkord gehustet und Svenja hat die ganze Nacht immer wieder gekrischen. Im Hotel haben wir uns dann auf Arabisch aufschreiben lassen, was Husten, Blasenentzündung, Durchfall und Erbrechen heißt. Dann machten wir uns auf den Weg zur Apotheke, wo angeblich ein Arzt sein sollte. Fehlanzeige, aber nur ein paar hundert Meter weiter war ein Kinderarzt, den wir konsultierten. Wir kamen dann recht bald dran, als Svenja quer durchs Wartezimmer kotzte. Mit einem ewig langen Rezept, sind wir dann wieder zur Apotheke und dann schnellstens in Hotel zurück. Das Antibiotikum wird hoffentlich bald den Bakterien den Gar ausmachen. Ich hüte nun mit Svenja das Bett und die anderen erkunden den Strand und die Piratenfestung.

El-Jadida

Hafenmauer in El-Jadida

Hafenmauer in El-Jadida

Hafenmauer in El-Jadida

Den Fotos nach zu urteilen, ist die alte portugiesische Festung ein nettes Fleckchen. Insbesondere die Zisterne ist sehr beeindruckend. Der Strand ist halt einer dieser ewig langen Atlantiksandstrände mit feinem weißem Sand. Ideal zum Sandburgenbauen.

Zisterne in El-Jadida

Zisterne in El-Jadida
Gegen Abend hatte Svenja zwar noch Fieber, war aber soweit fit, dass wir Essen gehen konnten. Die Nacht verlief auch einigermaßen ruhig.

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar