Sulawesi

Sulawesi-Bilder

Sulawesi-Reisebericht

Sulawesi

Dieses Mal zieht es uns auf die indonesische Insel Sulawesi. Wir sind von Singapur kommend in Manado gelandet, dem nördlichsten Zipfel von Sulawesi, wo wir unser Tour starten.

Nach einem etwas misslungenen Vulkantrekking in den Minahasa-Highlands ging es runter an die Küste nach Gorontalo. Dort nahmen wir die Fähre auf die Togian Inseln, wo wir eine Woche als Seenomaden von Insel zu Insel mit unserem Boot schippern. Auf Kadidiri mussten wir unbedingt zum Jellyfish Lake und auf Malenge die Seenomaden von Pulau Papan besuchen. Abschließend chillten wir noch ein paar Tage in Poki-Poki.

Zurück auf dem Festland, ging es von Ampana nach Tentena zum Bergsee Danau Poso, wo auch der Salopa-Wasserfall liegt.

Und weiter ging es nach Rantepao, wo es seltsame Begräbniszeremonien gibt. Rantepao ist berühmt für seine Büffel und für die Felsengräber von Kete Kesu, Londa, Lemo. Aber man kann in den Bergen um Batutumonga auch schöne Trekkingtouren unternehmen und die tolle Karstlandschaft um Rantepao genießen. Wir besuchten auch die Babygrabbäume von Kambira, die Königsgräber von Suaya und die hängenden Gräber in den Höhlen von Tampangallo.

Schlussendlich flogen wir von Makassar mit einem Zwischenstopp in Kuala Lumpur zurück nach Hause.

Reiseführer

 Diese Reiseführer hatten wir für die Vorbereitung unserer Reise verwendet. 

* Bei einen Kauf bei Amazon über diesen Link, unterstützt Du unsere Website. Es entstehen Dir dadurch keine Kosten.

Reiseposts

Die Grabhöhlen von Tampangallo

Die Grabhöhlen von Tampangallo

Die hängenden Gräber, wie auch die Grabhöhlen von Tampangallo genannt werden, liegen gut versteckt in einem Reisfeld. Unzählige Tau-Taus und Totenköpfe bewachen die kunstvoll geschnitzten Särge.

mehr lesen
Tentena am Danau Poso

Tentena am Danau Poso

Von Bomba auf den Togians fuhren wir mit dem Speedboot nach Ampana und gleich direkt weiter mit dem Auto nach Tentena am Danau Poso.

mehr lesen
Poki-Poki

Poki-Poki

Zum Abschluss unseres Island-Hoppings über die Togians verbrachten wir noch 2 Nächte in Poki-Poki. Ein perfekter Ort um die Seele baumeln zu lassen.

mehr lesen
Lange Fahrt von Manado nach Gorontalo

Lange Fahrt von Manado nach Gorontalo

Für die 400 km Fahrt von Manado nach Gorontalo ist lang mit acht Stunden reiner Fahrtzeit. Aber es lohnt sich jede Minute, da Gorontalo das Tor zu den Togians ist, wenn man von Manado her kommt.

mehr lesen
Ankunft in Manado

Ankunft in Manado

Von Singapur flogen wir über Jakarta nach Manado auf Sulawesi. Manado ist ein riesige Stadt, die nicht so ganz unseren Vorstellungen entspricht.

mehr lesen
Scenic-World.net

Bleib auf dem Laufenden!

Möchtest Du von uns mit Reisetipps und den neusten Beitragen versorgt werden?
Dann trag Dich in unsere Email-Liste ein!

Du erhältst außerdem Zugriff auf
- XXL-Leseproben unserer Bücher
    - DIY-Reisen - Thailand und
    - Quer durch Rajasthan
- Packlisten
- weiteren nützlichen Quellen

Bitte schau in deine Emails und bestätige deine Anmeldung!