Sumatra

Sumatra-Bilder

Sumatra-Reisebericht

Sumatra

Vor langer Zeit waren wir schon mal in Indonesien, Sumatra war für uns aber absolutes Neuland.

Abenteuer pur

Nach einem ungewollten Ausflug nach Jakarta, flogen wir nach Medan, der Provinzhauptstadt von Nord-Sumatra. In der alten holländischen Kolonialstadt blieben wir nicht lange, uns zog es an den riesigen Vulkankratersee dem Danau Toba.

Sumatra hat einige aktive Vulkane und der Gunung Sinabung war gerade besonders aktiv, als wir in der Gegend waren. Wir sind nach Berestagi weiter gereist, um den ruhigen Gunung Sibayak zu besteigen.

Unser absolutes Highlight war eine Dschungeltrekking im Gunung Leuser NP, wo wir viele Orang Utans beobachten konnten und näheren Kontakt hatten, als uns lieb war.

Von Medan aus flogen wir dann weiter nach Java und Bali.

Reiseroute

Damit man eine Vorstellung bekommt, wo wir uns rumgetrieben haben, haben wir eine Karte mit GoogleMaps von Sumatra erstellt, die unsere Reiseroute aufzeigt und die schönen Flecken markiert.

Reiseposts

Wirklich Medan?

Spinnt die Anzeigetafel oder haben wir schon wieder den Flieger nach Medan verpasst?

Auf zum Toba-See

Chillen am größten Kratersee der Welt, dem Toba-See, kann man am besten in Tuk-tuk einer Halbinseln von der Halbinsel Samosir.

Mit dem Motorroller über Samosir

Ein Ausflug mit dem Motorroller durch das Gebirge von Samosir bietet wunderbare Ausblicke auf den Toba-See. Die Straßen sind gut und kaum Verkehr.

Vorbei am aktiven Gunung Sinabung

Der Gunung Sinabung ist gerade aktiv und schickt Aschwolken in den Himmel und Lava läuft an seinen Hängen runter. Wir wohnen 15km davon entfernt.

Tanz auf dem Vulkan

Dampfende Schwefelfumerolen am Gunung Sibayak lassen erahnen, dass wir nicht am Krater eines toten Vulkans stehen. Wenn wir geahnt hätten, wie gefährlich der Abstieg ist, wären wir ihn nicht gegangen.

Vom Orang Utan entführt

Am letzten Tag unserer Dschungeltour wäre Alex beinahe von einem Orang Utan entführt worden. Es bedurfte etwas Überzeugungsarbeit, bis sie wieder freikam.

Lion Air nervt mit Verspätungen

Inzwischen gewöhnt man sich an die Verspätungen von Lion Air. Aber die haben ja Erfahrung damit, deshalb haben wir doch noch den Anschluss bekommen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.