Kambodscha

Wir überquerten von Thailand aus die Grenze nach Kambodscha in Poi Pet zu Fuß. Auf der Ladefläche eines Pickups fuhren wir bis nach Battambang – ein Erlebnis, von dem jeder Knochen einzeln erzählen kann. Von dort mit dem Speedboot über den Tonle Sap See nach Siem Reap. Die zahlreichen Tempelanlagen rund um Angkor haben wir mit einem Motorrad erkundet, ohne Guide –  die nerven nur. Zurück nach Bangkok nahmen wir dann die Billiglösung – einen Mini-Van.

2 Responses to Kambodscha

  1. Ahoi und Moin Moin 24. April 2018 at 22:51 #

    Kambodscha, steht sehr weit oben auf meiner Reiseliste. Meine Großeltern waren bereits dort und ich halte ein T – Shirt von der Tempelanlage Ankor Wat.

    Viele Grüße

    Kathy

    • AlexSefrin 26. April 2018 at 8:38 #

      Liebe Kathy,
      wenn Du nach Angkor hinfährst, dann miete dir auf jeden Fall einen eigenen Roller. Das macht unendlich viel mehr Spaß, als geführt durch die Gegend gefahren zu werden. Vor allem kann man gegen den Strom fahren.
      Liebe Grüße

      Alex

Schreibe einen Kommentar