Fischerhaus, Ko Muk, Thailand

Wir nehmen viel zu viel als völlig selbstverständlich hin. Dass aber Fließendwasser, Strom und ärztliche Versorgung nicht überall gegeben ist, wurde uns auf Ko Muk wieder deutlich vor Augen geführt. 

Ungeahnte Ehrlichkeit

Ich hatte meinen heiß geliebten Sarong wohl gestern auf dem Boot liegen lassen. Noch vor dem Frühstück schwang sich unsere Wirtin aufs Motorrad und kam kurze Zeit später mit dem Sarong und unserem Microfaser-Handtuch zurück. Das hatten wir anscheinend auch vergessen und noch gar nicht vermisst. Solche Überraschungen passieren dir oftmals auf Reisen. Gerade die Menschen, die nicht so betucht sind, sind meist die ehrlichsten.

Fischerboot, Ko Muk, Thailand

Beim Motorradunfall den Fuß gebrochen

Der Herr des Hauses ist gerade etwas eingeschränkt in seiner Bewegungsfreiheit. Bei unserer Ankunft ist er mit seinem Motorrad, welches mit Brettern im Beiwagen beladen war, die Klippe runtergestürzt und Kiara vor die Füße gefallen. Sie half ihm auf und anfänglich schien er und das Motorrad in Ordnung zu sein.

Sein Fuß ist aber jetzt schon seit Tagen dick und angeschwollen. Er könnte sich dem Aussehen nach, den Mittelfußknochen gebrochen haben, was ihn aber nicht davon abhält durch die Gegend zu humpeln.

Wenn man so abgelegen lebt, dann kann man nicht mal schnell zum Arzt oder Röntgen gehen. Ganz zu schweigen, dass das auch noch eine Menge Geld kostet. Stattdessen gibt es Umschläge aus Bananenbaumstamm, des Saft soll angeblich die Schmerzen lindern und abschwellend wirken. Das Leben auf einer kleinen thailändischen ist nicht nur heiter Sonnenschein, sondern kann auch ganz schön hart sein.

Strand, Ko Muk, Thailand

Ohne Wasser, ohne Strom

Da Sonntag war, waren viele Kids am Strand. Hier glotzt niemand auf sein Handy, sondern sie können sich noch mit ganz einfachen Mitteln beschäftigen und auch so jede Menge Spaß haben.

Dass hier auf der Insel nicht alles selbstverständlich ist, merkst du spätestens, wenn du dich unter die Dusche stellst und kein Wasser aus der Leitung kommt. Oder wenn nachdem ersten Blitz am Abend plötzlich der Strom auf der ganzen Insel weg ist und du die nächsten Stunden im Kerzenschein dasitzt.

Bei solchen Gelegenheiten ist Zeit, mal darüber nachzudenken, wie gut es uns eigentlich in Deutschland geht und was für unwahrscheinliches Glück wir haben, dort geboren worden zu sein.

Ebbe, Ko Muk, Thailand
Boot, Ko Muk, Thailand
Boote, Ko Muk, Thailand

Frisch auf den Tisch

Hier wird immer alles frisch zubereitet. So kann es vorkommen, dass die Wirtin sich aufs Moped schwingt, und dann 20 min später zurückkommt, mit einem No have auf den Lippen. Auf jeden Fall haben sie uns die letzten Tagen immer sehr gut umsorgt und uns einfach so zwischendurch mit thailändischen Nachtischen beglückt.

DIY-Reisen - Thailand Reiseführer

Traumurlaub selbst gemacht!

Du suchst einen Reiseführer, der Dich wirklich bei der Planung Deiner Reise unterstützt? Einen, der Dir mit schönen Bildern, vorgeplanten Tourbausteine und Insidertipps Lust auf die Reise macht?