Reiseausstattung

Deuter Damen Trekkingrucksack

Damen Trekkingrucksack

Ich habe mir zuletzt einen Deuter AirContact Pro 65 +15 SL geholt und muss sagen, dass der definitiv zu geräumig ist. Der Rucksack mit 55l + 15l hätte mir voll und ganz ausgereicht. Das genialste an diesem Rucksack ist der frontale Rundum-Reißverschluss, mit dem man perfekt an alle Dinge rankommt.

Deuter Herren Trekkingrucksack

Herren Trekkingrucksack

Für Männer würde ich beim Deuter Aircontact Pro auch nicht mehr als 60l +15l empfehlen, wenn man mit einer 5-köpfigen Familie reist. Aber auch hier gilt “Weniger ist manchmal mehr!”.

Deuter Kinder Trekkingrucksack

Kinder Trekkingrucksack

Für Kinder kann ich den  Deuter Fox 40l empfehlen. Wir haben sehr gute Erfahrungen mit diesem Rucksack gemacht, da er gut mitgewachsen und sehr bequem zu tragen ist.

Deuter Trekkingrucksack

Trekkingrucksack

Wenn man auf Reisen Tagestouren mit und ohne Übernachtungen unternimmt, dann bleibt das Hauptgepäck zurück. Da man bei Trekkingtouren schon mal ein paar Meter läuft, sollte man darauf achten, dass der Daypack eine gute Polsterung und Belüftung am Rücken hat wie z.B. der Deuter Act Trail 24l . Wie viel Volumen der Daypack haben soll, ist immer davon abhängig, mit wie vielen Personen man ihn sich teilen muss. Er sollte einen integrierten Regenschutz haben.

Umhängetasche

Umhängetasche

Auf vielen Reisen nehmen wir inzwischen die Vaude Umhängetasche Tecoleo, weil sie so viele verschiedene Fächer hat und einen integrierten Regenschutz. Sie wurde mit abnehmbaren Bauchgurten versehen, so dass man sie auch gut beim Fahrradfahren oder zum Wandern an der Hüfte fixieren kann.

Hüfttasche

Hüfttasche

Mein absoluter Liebling ist eine Hüfttasche, sie eignet sich ausgezeichnet fürs Flugzeug, in Bussen oder bei kleinen Wanderungen oder Stadttouren. Ein Tablet, ein Reiseführer und kleine Kamera passt locker rein. Aber auch eine Wasserflasche findet darin in der Regel Platz, wenn die Tasche zwischen 3-5l Volumen hat, wie z.B die Lowe Alpine Mesa oder Lowe Alpine Fjell.

Brustbeutel

Brustbeutel

Für die Reisepässe, Traveller Cheques, Impfpässe und sonstigen Reiseunterlagen sollte man einen Aufbewahrungsort haben. Wer ihn am Körper tragen möchte, sollte auf hautfreundliches Material achten, wie z.B beim Wolfskin Brustbeutel.

Wasserdichte Schutzhüllen

Wasserdichte Schutzhüllen

Eine Alternative zu Brustbeutel sind auch wasserdichte Schutzhüllen in denen man nicht nur den Reisepass, sondern auch ein Tablet oder Handy unterbringen kann. Die Noaks Bags gibt es in unterschiedlichen Größen.

Kulturbeutel

Kulturbeutel

Für Hygieneartikel verwende ich am liebsten den rollbaren Waschsalon von Jack Wolfskin, da man ihn ausgerollt aufhängen kann und er somit nirgendwo im Wasser steht.

Reisehandtuch

Reisehandtuch

Handtücher haben wir nie welche dabei, bis auf ein kleines. In den Hotels sind immer welche und für den Strand kann man Sarongs nehmen, die ja multifunktional sind. Wer nicht auf ein Handtuch verzichten möchte, der sollte ein leichtes, schnell trocknendes Reisehandtuch einpacken.

Packwürfel

Packwürfel

Um Ordnung im Rucksack zu schaffen, kann man sich Packwürfel zu legen. Dadurch kommt man schneller an die gewünschte Kleidung und es verknittert nicht so leicht.

Schlafsack Kompressionsbeutel

Kompressionsbeutel

Auch sollte man sich überlegen, in welchem Behältnis man seine Dreckwäsche unterbringen möchte. Wir haben dazu einen Schlafsack-Kompressionsbeutel, da er nicht nur die Wäsche auf ein Minimum an Platzbedarf reduziert, sondern auch noch Feuchtigkeit und Gerüche für sich behält.

Reisekissen

Reisekissen

Unser absoluter Liebling auf Flügen, im Bus oder im Hotel ist das aufblasbare Reisekissen von Cocoon. Es ist kuschelig weich, super leicht und beschert einem wunderbare Traumstunden. Kein Vergleich zu den aufblasbaren Nackenhörnchen, die man sonst überall sieht.

Seidenschlafsack

Seidenschlafsack

Wer Angst vor Moskitos hat oder ungerne in fremden Betten schläft, dem sei der Seidenschlafsack von Cocoon ans Herz gelegt. Etwas schwerer, aber billiger sind die Varianten aus Microfaser oder Baumwolle.

Taschenmesser

Taschenmesser

Ein Taschenmesser braucht man immer und überall! Man sollte es aber nicht im Daypack vergessen, wenn man ins Flugzeug steigt.

Taschenlampe

Taschenlampe

Eine kleine Taschenlampe sollte man immer dabei haben. In Höhlen oder um den Weg abends auszuleuchten, sie steckt bei uns immer in der Hosentasche oder im Daypack.

[divider_flat]

13 Kommentare

  1. Josefine

    Vielen Dank für die praktischen Tipps! Der Packwürfel hört sich wirklich interessant an. Zum fliegen oder für lange Autofahrten nutze ich ein aufblasbares Nackenkissen. Das gibt oder gab es zumindest mal bei Ikea.

    Antworten
    • AlexSefrin

      Liebe Josefine,
      so ein aufblasbares Reisekissen haben wir auch immer dabei (ich mag diese Nackenhörnchen nicht). Sie sind super praktisch für lange Flüge und Busfahrten, wiegen fast nichts und nehmen kaum Platz weg.
      Es gibt unterschiedliche Packwürfelsets. Am Besten sind die, die auch Säcke für Schuhe oder Dreckwäsche dabei haben. Ob man nun Wäsche drin verstaut oder andere Dinge, die man gerne zusammenhalten möchte, Urlaubs oder Typ abhängig. Ich finde sie auf jeden Fall sehr praktisch.
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  2. Selda

    Hallo Alex,

    Rucksäcke benutze ich nie, weil ich meinen Fotorucksack immer auf dem Rücken trage. Aber die Packwürfel hören sich praktisch an. Ich habe noch nie welche gehabt. Die scheinen sehr nützlich zu sein. Vielleicht lege ich mir welche zu, für die kommende Reise.

    Liebe Grüße, Selda

    Antworten
    • AlexSefrin

      Liebe Selda,
      Packwürfel sind gerade auch bei Koffern extrem praktisch! Da hat man ja häufig das Problem, dass alles wild im Koffer durcheinander fliegt, wenn er nicht komplett voll gestopft ist. So findet man seine Kleidung nach einem Flug auch wieder so vor, wie man sie reingelegt hat. Außerdem finde ich es auch etwas hygienischer, die Kleidung in den Packwürfeln in den Schrank zu legen. Nicht alle Hotels oder Guesthouses putzen die Schränke ständig;-)
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  3. Gina

    Hallo Alex,

    den Deuter Act Trail 24 haben wir auch als Daypack. Ich finde auch sehr praktisch dass man ein Trinksystem unterbringen kann.
    Ohne Packwürfel würde ich nie mehr verreisen! Die sind echt super, um die Übersicht im Gepäck zu behalten.
    Die Umhängetasche schaue ich mir mal an. Da bin ich noch auf der Suche.
    Danke für die Tipps!

    Liebe Grüße Gina

    Antworten
    • AlexSefrin

      Liebe Gina,
      wir haben unseren Daypack jetzt schon bestimmt 15 Jahre und sieht immer noch top aus. Er hat also schon viele Länder gesehen und musste schon einige Strapazen ertragen.
      Die Umhängetasche ist eigentlich als Fahrradtasche konstruiert worden und kann an der Hüfte fixiert werden, wenn man die Gurte dafür nicht abmacht. Ich habe sie eher auf nicht Rucksackreisen dabei, da finde ich die Hüfttasche praktischer. Für alle anderen Reisen nehme ich die Umhängetasche, weil man viele Möglichkeiten hat, seine Sachen geordnet aufzubewahren.
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  4. Nicole

    Hallo Alex,
    Den Kompressionsbeutel für Schmutzwäsche finde ich super, darauf wäre ich nie gekommen. Definitiv etwas das ich mir zulegen werde genauso wie eines dieser Reisehandtuch.
    Danke lg Nicole

    Antworten
    • AlexSefrin

      Liebe Nicole,
      der Kompressionsbeutel ist schon eine feine Sache, weil man so die Dreckwäsche mit einem Schlag in den Rucksack rein und raus bekommt. Danach passt sie in das untere Rucksackfach bzw. ins Mittelfach.
      Diese speziellen Reisehandtücher sind nicht nur gut saugfähig, sondern auch extrem leicht und platzsparend. Sie sind im Nu wieder trocken, was sehr vorteilhaft ist, weil will schon ein gammeliges Handtuch im Rucksack haben?!
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  5. Barbara

    Hallo Alex,
    Selbst ich Vielreisende lerne da noch was dazu, Packwürfel! Noch nie gehört, dabei ist bei mir immer alles verknittert…
    Tja, mit der Rucksackgröße ist das immer so eine Sache. Für 3,5 Wochen Südostasien hatte ich mal knapp 7 kg in meinem Rucksack, da war ich sehr stolz, aber irgendwie war es immer noch zu viel. 😉
    Liebe Grüße
    Barbara

    Antworten
    • AlexSefrin

      Hallo Barbara,
      ich finde Packwürfel echt praktisch! Als wir gerade in Athen waren hatten wir nur einen Daypack dabei. Da war es besonders nützlich, weil so die ganzen Klamotten am Stück und knitterfrei wieder zutage gefördert werden konnten.
      7kg, das ist krass! Das bekommen nur meine Kids hin. Unsere Rucksäcke haben auf dem Hinweg immer so zwischen 10-12 kg. 1kg wiegt bestimmt schon unsere Apothekenkiste;-)
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
  6. Michelle

    Da sind klasse Tipps dabei. Habe auch überlegt ob ich mir mal einen Treckingrucksack zulege, dann aber eher die kleinere Variante.
    Ich muss auch sagen, dass ich Umhängetasche mittlerweile Recht unpraktisch finde. Ich hab eher diese Turnbeutel dabei. Wenn die aber zu schwer werden, dann können die Haltegurte da auch echt wehtun.
    Bei IKEA in Singapur hatte ich auch kleine Wäschebeutel gefunden, da kommen entweder Schuhe oder Dreckwäsche rein.

    Sind diese Packwürfel wirklich so praktisch? Ich hab da so das Gefühl, dass die selbst schon “viel zu viel” Platz wegnehmen.

    Danke für die Tipps!
    Ganz liebe Grüße aus Oldenburg 🙂
    Michelle | The Road Most Traveled

    Antworten
    • AlexSefrin

      Liebe Michelle,
      ich habe inzwischen tatsächlich den kleineren Damen Trekkingrucksack. Er wird in vier Wochen auf Herz und Nieren geprüft, was den Tragekomfort angeht.
      Bei der Umhängetasche hast Du recht, die ist auch nicht auf jeder Reise dabei. Inzwischen beschränke ich mich auf die Hüfttasche, weil die ist extrem praktisch und geräumig genug. Meine Kids haben meist auch einen Turnbeutel dabei, sieht halt cooler aus;-)
      Ich schwöre auf die Packwürfel! Sie sind aus ganz dünnen Material und wiegen praktisch nichts. Ich habe ein Set mit verschiedenen Größen und für unterschiedliche Zwecke. Da sind auch Beutel für Schuhe oder Dreckwäsche dabei.
      Der Rucksack ist damit schnell ein und ausgeräumt, was bei uns wichtig ist, da wir selten lange an einem Ort verweilen. Außerdem hat man so ein wenig Ordnung und hat mit einem Griff alle Unterhosen und Socken oder halt T-Shirts. Es fliegt nicht mehr wahllos im Rucksack rum und man kommt bei Toploader-Rucksäcken besser an die Dinge, die sonst ganz untern im Rucksack verschwinden.
      Liebe Grüße

      Alex

      Antworten
      • Michelle

        Okay, berichte gerne über deinen Rucksack!
        Ja, Turnbeutel sind praktisch und unpraktisch zugleich. So eine Gürteltasche wäre auch was für mich. Nicht nur für Reisen, auch für Festivals der Hammer!

        Ja gut, bei einem großen Rucksack versteh ich das. Hab manchmal schon Probleme beim Suchen in meinem normalen Rucksack 😀 je nachdem was so an Reisen ansteht, sollte ich da auch mal drüber nachdenken!

        Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.