Trégastel

Direkt vom Campinglatz gelangt man entlang des Baches in das Traouïero-Tal mit Felschaos aus rosa Granit. Am Ende der schönen Wanderung hatten wir uns bis nach Trégaste-Bourg hochgearbeitet und versuchten einen Weg zurück zum Campingplatz zu finden. Man wird den Eindruck nicht los, dass die Bretonen, gerade kleinere Kirchen als stimmungsvolle Ausstellungsfläche für Künstler, gegenüber dem Gebet, den Vorzug geben.

Trégastel

Danach schnappten wir uns die Räder und erkundeten die Küstenweg in Richtung Trégastel. Langsam veränderte sich die Farbe und wechselte von rosa in grau. Die ein oder andere nette Badebucht lag auf dem Weg, aber die Kletterfels wurden rarer. Da wir unsere Fahrräder des öfteren über Stock und Stein tragen mussten, bevorzugten wir für den Rückweg den Fußgängerweg entlang der stark befahrenen Straße.